Endlich sind meine Kräuter da, wo ich sie brauche!

HB_Giardini_39155742ea427afa3
Vorschau: Hochbeet-Giardini-mit-Bew-sserung

Als Hobbyköchin, die nicht nur streng nach Kochbuch kocht, habe ich die Kräuter, die meinen Kreationen den letzten Pfiff geben, nicht ganz im Griff.

Oftmals, im letzten Augenblick, stelle ich fest, dass mir schon wieder einige Kräuter fehlen.

Aber wer kennt das nicht, das Festessen ist schon fast fertig, die Rosmarinkartoffeln sehen im Backofen phantastisch aus, der Braten in der Pfanne ist auch schon fast perfekt, das Gemüse bissfest und im letzten Augenblick stellt man mit Schrecken fest, es fehlt noch was.

Zeit um noch schnell im Supermarkt einzukaufen hat man nicht mehr.

Früher habe ich die Kräuter auf der Fensterbank gehalten, aber da wollten sie nicht so recht gedeihen, mein grüner Daumen war wohl nicht grün genug, denn sie sahen manchmal mickrig aus.

Das sollte sich ändern. Wir haben ein Kräuter-Hochbeet hergestellt, welches jetzt wunderbar am Ort des Geschehens stehen kann, sodass ich alle Kräuter, die ich brauche sofort und super frisch zur Verfügung habe.

Das Hochbeet Giardini ist so klein, dass es überall hingestellt werden kann. Es passt auf jede Küchenterrasse und auf noch so kleine Balkone. Es ist aber groß genug, um die Kräuter, die man immer wieder braucht zum Gedeihen zu bringen.

Das Hochbeet Giardini ist 100 cm breit und 38 cm tief und hat eine perfekte Höhe von 82 cm. Das sehr schöne Lärchenholz, welches bereits geölt ist, sieht optisch sehr ansprechend aus.

Wir haben die Möglichkeit den Innenraum mit Folie auszukleiden oder mit schwarzen Kunststoffkästen mit Bewässerungssystem auszustatten. (Folie und Kunststoffbehälter sind im Lieferumfang nicht enthalten.) Kunststoffbehälter haben wir im Programm.

Je nachdem, wo das Kräuterbeet stehen soll, kann man es mit Folie beschlagen, in welche man ein paar Löcher machen kann damit das überschüssige Wasser abläuft, um Staunässe zu vermeiden.

Da mein Hochbeet Giardini auf meiner neuen Küchen-Holzterrasse steht und ich keine Flecken des auflaufenden Wassers darauf haben wollte, habe ich die praktischen Kunststoffeinsätze mit Bewässerung gewählt. Am Boden habe ich genug Raum für überschüssiges Wasser und der Wasserstandanzeiger gibt mir Auskunft über die darin befindliche Wassermenge. Jetzt kann ich den Wasserbedarf besser steuern und sorglos mal in den Urlaub fahren, denn jetzt sind meine Pflanzen nicht mehr unterversorgt.

Wir haben schon einige Modelle und Hochbeetformen im Programm, auch solche, die im Baukastensystem den individuellen Bedarf in Puncto Form, Größe und Höhe decken, aber mir hat noch ein Kräuterhochbeet gefehlt. Eines, welches in der Küchennähe aufbauen werden kann.

Ich freue mich dieses Hochbeet denjenigen anbieten zu dürfen, die das selbe Bedürfnis haben. Wenn Ihr Spaß daran habt, dann freuen wir, das ist das HolzundGarten Team,  uns riesig.

Wenn Ihr eine tolle Idee habt, Euch fehlt auch ein Produkt, dann stellt uns die Idee vor. Wenn wir Diese umsetzen, überlassen wir dem Ideengeber das Produkt zum Selbstkostenpreis. Schreibt uns einfach, denn wir wollen in Zusammenarbeit mit Euch Produkte entwickeln und produzieren. Produkte, die sinnvoll sind und uns allen Spaß machen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Hochbeet

    Die Sache mit dem Hochbeet geht mir nicht aus dem Kopf. Als ich vor einigen Wochen eine Bekannte vertreten habe, die ehrenamtlich in einer Schule Pausenbrotefür die Kinder zubereitet, die kein Frühstück dabei haben, nahm ich auch einige Bund Radieschen mit. Viele Kinder kannten dieses Gemüse gar nicht, und so dachte ich mir, es wäre doch schön, wenn Kinder schon im Kindergarten Gemüse und Kräuter selbst ziehen könnten. Die höhenverstellbaren Komposter bieten sich da besonders an. Dieses selbst gezogene Gemüse würde bestimmt bei vielen das Essverhalten und die Wertschätzung von Lebensmitteln positiv beeinflussen. Im übrigen finde ich die Idee gar nicht so abwegig, meinem Mann von "seinem" liebevoll gepflegten Ziergarten ein Stückchen abzuschwatzen, um selbst ein wenig zu gärtnern, denn selbst gezogene Tomaten etc. schmecken einfach viel besser als die Massenware aus Spanien und Holland.